Humor und Kochen haben eines gemeinsam: Timing!

WIR KOCHEN UND MIXEN ALLES MIT FRITZ LIMONADEN...

probiert Ihr es doch auch mal aus Zuhaus!

Wohnzimmercocktail : Geviertelte Limetten und braunen Zucker im Glas stößeln, Crushed Ice bis zum Glasrand auffüllen, 2 bis 8 cl. weißer Rum drüber (je nachdem, wen ihr gefügig machen wollt!), mit Fritz Melone auffüllen, Schuß Prosecco, einen Strunk Minze hinein geben. Und Prost..

Ich koche für Euch, was der große blaue, Kühlschrank gerade so hergibtL: Antipasti, Tapas, Omas Küche, liebend gerne-und immer wieder- Italienisch und auch Asiatisch. Ganz einfach und lecker muß es sein. Bei uns wird keine Trüffel über die Pasta gerieben, und kein Hummer in siedend heißem Wasser erschrocken.

Champagner heißt bei uns Prosecco, Pasta... Bolo, und die Kartoffel kommt nicht aus der Tüte. Die 104 jährige Omi hatte eben schon immer die besten Rezepte: Labskaus, Gulasch (mit einem Schuß Fritz Kola und einem kleinen Stückchen Zartbitterschokolade), Wiener Schnitzel mit parmesanisierten Kartoffelchips aus der Friteuse mit Salz, Pfeffer, Thymian und Hauch Chili, dazu selbst gequirltes Aioli mit wenig Knobi und LÄCKA!

Bruschetta:

Und erst die italienische Mama, die die ganze Großfamilie satt gemacht, und so rein gar nichts weggeschmissen hat. So enstand die Bruschetta, die bei uns bei keiner Veranstaltung zum Empfang fehlen darf. Dicke Scheiben altes Brot in der Pfanne knusprig geröstet mit Olivenöl, in dem Knoblauchzehen und frische Thymiansträucher liegen, darauf der leckere Tomatensalat: Tomaten, gedünstete Zwiebeln, kernlose Weintrauben, Oregano, Salz, Pfeffer, Hauch Minze und Kurcuma, Schuß Rotwein, Fritz Orangnelimonade, Olivenöl, Balsamico, großzügig frischer Basilikum und Parmesan drüber. Mhhh lecker!!!!

Pasta macht glücklich!!!

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber eine leckere Pasta Bolo ist doch noch immer das Feinste, was es gibt. Hier mal mein Rezept: Rinderhack vom Fleischer Eures Vertrauens kräftig anbraten, Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen, ein wenig mit Zucker karamelisieren, mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen, Nelken und Wacholder ganz fein hacken, einen Hauch Zimt, Muskat und Curry hinzugeben, ebenso geschälte Tomaten aus der Dose (sind immer aromatischer als die Frischen, die es im Discounter gibt!). Einen Schuß FRITZ KOLA und zum Schluß frischen Thymian, Basilikum und ein wenig Zitronensaft. Mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Und zum Schluß: Ein gutes Stück Zartbitterschokolade (oder die Reste vom Schokoweihnachtsmann, solltet Ihr noch was übrig gelassen haben). 

Die Bolo darf ruhig ordentlich Salz vertragen, dafür die Pasta nicht so sehr salzen, Parmesanhobel drüber und feine Streifen vom Basilikum. Mal ehrlich, wenn Ihr so richtig Heißhunger habt, was gibt es da Schöneres? Noch ein kleiner Tip, wenn Ihr ein bißchen mehr für das Rinderhack ausgebt, ist diese Bolo in fünfzehn Minuten fertig, beim abgepackten Hack aus dem Supermarkt muß es schon mal leicht zwei Stunden kochen bis Ihr überhaupt die gewünscht sämige Konsistenz dieser feinen, italienischen Soße hinbekommt. Guten Appetitt. Schreibt mir doch mal Euer Bolorezept. Ich denke, bei diesem Klassiker hat doch ganz sicher jeder eines auf dem Herd-oder?

Tiramisu:

Tiramisu üben wir selber noch, hi!!!! Beim letzten Mal war es etwas zu flüssig von der Konsistenz, wenn das nicht besser wird, serviere ich es beim nächsten Mal, glaube ich, gleich im Glas und mit Strohhalm als Eiscafe.

Da passt dann wieder ganz wunderbar FRITZ KOLA KAFFEE-BRAUSE, Kugel Vanilleeis rein, Schlagoberst, Krokant druf....und fertig ist die Dessert Schmonze...vielleicht noch ein bißchen Weihnachtsmann drüber raspeln!

 

Vielleicht ja auch bald für Euch, wir würden uns sehr freuen!!!!

"Humor ist eine Soße" Wohnzimmer-Slogan