Der neue Roman ist da!

 

"Ihnen gelingt es , Wort-und Gedanken-Kaskaden aufzubauen und sprachlich mit einer Mischung aus Humor, Satire und Ironie so fortzuführen, dass die sehr wortgewaltige Sprache nie für sich alleine steht, sondern immer in ein Spannungsfeld mit den Figuren tritt. Man könnte sagen: In Ihrem Roman ist die Sprache Handlung!" Patricius Mayer, BR  (wo ist das denn , lieber Heimatsender?)

 

Guten Tag, Servus, das ist Anna

 

Anna steht in der vier Quadratmeter Küche, in die gerade ein Gasherd passt, ein alter Kühlschrank, aus dem immer Wasser tropft, wenn man die Tür öffnet, und ein kleiner, abgenutzter, viereckiger Küchentisch mit zwei einfachen Holzstühlen. Es qualmt mächtig und über dem Herd rollt sich ein Teil der Tapete von der Wand. Auf dem Tisch steht ein Laptop mit der Startseite der Single Seite finya. Anna ist im Stress, da hilft auch der Joint, an dem sie gerade zieht, kaum weiter. Auf dem Küchentisch stapeln sich Kartons mit angeknabberten Pizzen, geleerte Wodkaflaschen, jede Menge Kleingeld, Weißkohl, Wurst und Kartoffeln. Anna nimmt ein großes Küchenmesser in die Hand und versucht den Kohl in der Mitte durchzuschneiden. Er springt vom Küchentisch, während sie sich in den Zeigefinger der linken Hand schneidet, fällt ihr zu allem Überfluss auch noch eine Auflaufform auf den Kopf, als sie den Hängeschrank über dem Herd öffnen will. „Kurva, Kurva much!“ ruft sie erbost aus. Und da kaum einer von uns so wirklich polnisch sprechen kann, lassen wir Anna, und auch alle anderen polnischen Menschen in diesem Roman, eben deutsch sprechen. So gut sie es eben können, und das ist allemal bewundernswert mehr, als ich polnisch sprechen kann. „Kurva, heilige Mutter Maria, nicht einmal zum Kohl schneiden bin ich gut!“ Na ja, wahrscheinlich liegt es daran, Anna, weil du gestern viel zu lang im Restaurant gearbeitet hast und danach noch mit den Kollegen viel zu viele Wodka getrunken, so dass du erst in der Morgendämmerung nach Hause gekommen bist in die kleine Wohnung deiner Mutti und warst so betrunken, dass du noch jetzt nicht weißt wie du , noch in deiner Arbeitskleidung mit Kellnerschürze, in dein Bett gefallen bist. Es qualmt ganz mächtig aus dem Ofen. Anna umwickelt den blutenden Finger mit einem Küchenhandtuch, drückt den Joint im Aschenbecher aus, fegt hastig die Scherben auf dem Fußboden auf und klickt auf ein kleines Vorschaubild auf dem Bildschirm. Erstaunlich, was Frauen alles gleichzeitig können. Fehlte nur noch, dass sie eines der stundenlangen Gespräche mit ihrer besten Freundin führen würde. Worüber Frauen eben so sprechen, während sie sich beinah lebensgefährlich verletzt haben und Muttis Küche in Brand setzen. Männer, Diäten, Schuhe, Sex, Sex, Schuhe, Diäten, Männer. Anna kann wirklich vieles, aber kochen kann sie eben so rein gar nicht, und, wenn sie es eben doch immer wieder versucht, endet es zumeist in einer kleinen Katastrophe. Es ist mein Foto, das ich gerade erst vor ein paar Monaten auf der Seite hochgeladen hatte, das Anna jetzt flüchtig und mit nur einem Blick betrachtet (....)

Ihr wollt weiter lesen? Einfach auf das Buch-Cover klicken und bestellen:

 

 

 

 

Weitere als ebook direkt über diese Seite

zu bestellende Romane:

 

"16:16 Uhr. Die Prostitutions-Wg"

Nicki, Tobias und Mandy prostituieren sich in einer maroden Zimmervermietung in Hamburg, im heißesten Sommer seit Jahrzehnten. Den Sommer 2013. Eine Geschichte über die Liebe, die käufliche Liebe und einen Mord. 

177 Seiten,   9:90 €

"Das ist zu starker Tobak für uns. Da trauen wir uns nicht ran"

BR, München

 

"Mit dir will ich meine Flüge teilen"

Eine deutsch-polnische Liebesgeschichte.

Wir sehnen uns doch alle nach der ganz großen Magie der Liebe,

und finden davon immer nur ein Stück. Also bleibt uns am Ende nichts anderes übrig, als diese vielen kleinen Puzzleteile zu einem großen Ganzen zusammenzufügen. Und dieses Große, Ganze heißt dann Glück

242 Seiten, 9:90 €

 

"Leander, die Schlafmütze"

Eine kleine Geschichte über einen Langschläfer, der sich lieber den alltäglichen Notwendigkeiten des Lebens entzieht, eine Bank ausraubt und sich dabei, quasi aus Versehen, auch noch in die Kassiererin verliebt.

112 Seiten, 8:90 €

 

KEIN MANN FÜR EINE FRAU

Drehbuch

Eine Komödie über das pralle Leben mit all´seinen Facetten,

ein ungleiches Paar, das sich lange nicht findet,

die käufliche Liebe und die unabdingbare Liebe zu einem kleinen Jungen, der mächtig auf den Putz haut.

"Protagonisten, wie wir sie im deutschen Kino noch nicht

gesehen haben" Ratpack Filmproduktion

 99 Seiten,  8:90 €

 

"Man muss über andere Menschen lesen, um sein eigenes Schicksal zu verstehen." Tobias Bandisch, Hobbykoch und Autor